7

Ob kommerzielles RnB/HipHop/Pop-Set oder ein elegantes House/Elektro-Set, es hat sich längst rumgesprochen, dass Jimi für jeden Club den passenden Sound parat hat und es technisch aber auch gar nichts zu meckern gibt.

Die erste Jahreshälfte 2016 war geprägt von der Promo-Welle für „Wilde Kerle 6“. Nach 5 Kinofilmen, 10 Millionen Besucher und 32 Millionen TV-Zuschauer der nächste deutsche Fußball-Family-Blockbuster mit Jimi Blue und seinem Bruder Wilson in zwei größeren Nebenrollen. Jimi Blue durfte dabei natürlich in keiner Vorschau bzw. keinem Interview fehlen. Aktuell ist er gerade u.a. mit dem Film „Seitenwechsel“ passend zur EM in einer Hauptrolle als Fußballspieler in den deutschen Kinos zu sehen.

Er war jahrelang Deutschlands Jugendstar Nr. 1 und seine damals 13-17jährigen Hardcore-Fans haben mittlerweile auch schon deutlich die 20 überschritten.

So weit es sein Terminplan zuläßt ist Schauspieler und Musiker Jimi Blue Ochsenknecht (24) aka DJ Brando seit einigen Jahren immer wieder gerne hinter den Plattentellern aktiv.

Jimi Blue Ochsenknecht steht für ausgesuchte Clubs sowohl mit einem massentauglichen RnB/HipHop/Pop- als auch mit einem House/Elektro-Set zur Verfügung.

Als Sohn einer der bekanntesten deutschen Schauspieler (Uwe Ochsenknecht) und Natascha Ochsenknecht kam Jimi Blue schon früh mit der breiten Öffentlichkeit bzw. den Medien in Kontakt. Mit gerade mal 12 Jahren kannte ihn bereits jedes Kind, was u.a. an dem Kino-Kassen-Knüller „Wilde Kerle“ und dessen vier Folgefilmen lag. In Wilde Kerle 1-5 spielte er die Hauptrolle des Leon und stand hier u.a. mit seinem Vater und Bruder Wilson Gonzalez vor der Kamera.

Die Teenie-Herzen eroberte er dann endgültig 2007-2008 als er über hippe RnB, HipHop & Dance-Beats singt und rappt. Mehrere Top20-Hits (u.a. Top5-Hit „I´m lovin“), eine goldene Schallplatte, weit über 100 000 verkaufte CDs, eine Ansammlung an Awards und ein Mega-Hype waren die logische Konsequenz.

In den letzten Jahren feierte er auch als Schauspieler in vielen Kino- und TV-Produktionen größere Erfolge. Zuletzt u.a. in „Kleine Morde“ (FSK 16) „Seitenwechsel“ mit Wotan Wilke Möring und „Wilde Kerle 6“. Nicht zu vergessen mehrere größere TV-Filme.

Hervorzuheben ist hier u.a. seine Hauptrolle als DJ in „Unter anderen Umständen“ im ZDF. Mit einer Traumquote von 6,5 Millionen Zuschauer holte er sich hier den Tagessieg.

Seit 2010 moderiert er zusammen mit Kumpel Mitja Lafere auf Cartoon Network „Die CN Network-Checker“ bzw. ab 2013 „Die CN Praktikanten“. Für diese Moderation wurde er 2014 mit dem MIRA AWARD (Beste lokale Eigenproduktion) und mit dem „Der weiße Elefant“ (Kinder-Medien-Preis) für „Herausragende Moderation einer TV-Wissenssendung“ ausgezeichnet.

Mittlerweile darf sich der Fashion-affine Jimi auch Mode-Designer nennen, 2014 launchte er sein eigenes Label „Racks and Rookies“ (http://racksandrookies.com/).

Jimi Blue ist sowohl solo als auch im DJ-Team mit Kumpel Mitja Lafere buchbar.

Jimi Blue Ochsenknecht & Hans Entertainment

https://de-de.facebook.com/sotrue.hans/videos/663925343708912/

Jimi Blue im TV:

Videolinks Kino/TV-Movies

Premiere “Seitenwechsel” mit Wotan Wilke Möhring:

https://www.facebook.com/wwm.offiziell/videos/10157038862140249/

Unter anderen Umständen (ZDF, Hauptrolle als DJ mit über 6,5 Millionen Zuschauer)

https://www.youtube.com/watch?v=3DTQ98YVKJw

Teaser für Wilde Kerle 6 (Kinostart: Februar 2016):

https://www.youtube.com/watch?v=ogK6E8zAx0g

Trailer “Homies” (2011):

http://www.homies-derfilm.de/

Trailer Wilde Kerle 4:

http://www.youtube.com/watch?v=ZwL1_jRhEL4

Wilde Kerle 3 Soundtrack (2006):

http://www.youtube.com/watch?v=ylDwD2-Aa2c